Spinat-Quinoa-Wrap

Spinat-Quinoa-Wrap mit Feta – zum Mittag zum Mitnehmen!

Na, was habt Ihr heute so zu Mittag gegessen? Schnitzel, Pommes, Burger oder Salat?
Das geht doch leichter und gesünder….

Quinoa- eiweißreich und echt lecker

Ich weiß Quinoa ist in aller Munde und ich klinge wie der jüngste Vegan-Jünger. Aber das ist weit gefehlt.
Nur sind die Vorzüge dieses Urkorns – derzeit im Test von Oryza- echt überzeugend. Darüber habe ich ja schon im letzten Rezept „süßer Quinoa“ geschrieben.

Viel Eiweiß für ein Korn, kerniger Geschmack und ein guter Betrag zur gesunden Ernährung.

Quinoa und Spinat gut verpackt- Spinat-Quinoa-Wrap

Heute kommt zum guten Quinoa noch guter Spinat, Paprika und Feta.

Quinoa und Feta bilden hier zusammen Powerproteine für erhöhte biologische Wertigkeit. Das ist immer der Fall wo pflanzliche und tierische Eiweiße kombiniert eingesetzt werden.

Paprika enthält Vitamin C und hilft dem Körper das Eisen aus dem Gericht besser zu verwerten.

All diese gesunden Argumente werden noch schnell im Wrap verpackt und dann auf den Weg zur Arbeit mit genommen.

Da wünsch ich guten Appetit…

Spinat-Quinoa-Wrap mit Feta
 
Author: 
Nährwerte
  • Portionen: 30
  • kcal: 340
  • Fett: 10,6 g
  • gesättigte Fette: 4,1 g
  • ungesättigte Fette: 0,5 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlenhydrate: 43,6 g
  • Zucker: 2,5 g
  • Natrium: 47,1 mg
  • Ballaststoffe: 2,7 g
  • Cholesterin: 0 mg
Mahlzeit: Lunch to go
Rezeptart: Veggie
Vorbereitungszeit: 
Zubereitungszeit: 
Zeit insgesamt: 
Zutaten
  • 150 g Quinoa
  • 400 ml Wasser
  • 250 g Spinat, aufgetaut
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 1 rote Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Rapsöl
  • 100 g Feta
  • 4 Weizentortillas
  • 4 TL Frischkäse, fettreduziert
Zubereitung
  1. Zunächst den Quinoa waschen, dann in 400 ml gesalzenem Wasser 15 min. garen. Vom Herd nehmen und warten, bis das Wasser vollständig aufgesogen wurde.
  2. In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen und in hacken. Die Paprika waschen, halbieren, entfernen und in Würfel schneiden.
  3. Den Feta ebenfalls fein würfeln.
  4. Die Weizentortillas auf einem Teller auslegen und mit ja einem TL Frischkäse bestreichen.
  5. Nun in einer mittelgroßen Pfanne das Rapsöl erhitzen und den Knoblauch mit der Paprika darin anbraten. Den Quinoa und den Spinat dazufügen und ca. 5 min köcheln lassen.
  6. Den Spinat-Quinoa auf der Mitte der Tortillas verteilen, Feta daraufgeben, die Seiten der Tortilla einschlagen und die Tortilla aufrollen. In der Mitte schräg durchschneiden und servieren.
  7. Wie immer ist ein gemischter Salat dazu ratsam.

 

(Visited 85 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept: