Flammkuchen mit Pfifferlingen und Trüffel-mal edel

Flammkuchen mit Pfifferlingen, Trüffel und Lauchzwiebeln

Bitte mal alle, die keinen Flammkuchen mögen, die Hand heben! Dachte ich es mir doch- niemand. Flammkuchen ist heiß begeht!

Flammkuchen mal edel dank Trüffel und Pfifferlingen

Für diesen Flammkuchen allerdings habe ich mir heute etwas besonderes ausgedacht. Er wurde quasi veredelt. Dank eines nussig, aromatischen Sommertrüffel aus Italien erworben bei www.gourmondo.de bekam dieses einfache Gericht einen Hauch von Eleganz.

Und ausserdem kann so ein Trüffel ja nicht ewig leben und die Reste mussten weg.

Trüffel und Pfifferlinge passt das?

Streng genommen sind beides Pilze und sollten hervorragend zueinander passen. Ich finde es passt hervorragend. So hervorragend das in dieser Kombination noch einige Rezepte folgen werden. Lasst euch überraschen.

Ist Trüffel vegan?

Nicht das es für mich wichtig wäre, denn ich bin offensichtlich kein Veganer, allerdings kam die Frage auf, ob Trüffel vegan sei. Die Antwort hierauf ist nicht einfach, allerdings sieht der strenggläubige Veganer auch Trüffel als nicht vegan, weil die Trüffelschweine und -hunde zwar nicht getötet, aber bei der Suche nach Trüffeln dennoch ausgebeutet werden. Alle Menschen mit weniger reinem Gewissen können diese Köstlichkeit genießen.

Der Gesundheitsfaktor?

Wiedermal ist Vollkornmehl im Spiel wie bei fast all meinen Backwaren, also gibt es einen Gesundheitspunkt. Die Creme fraiche wurde mit dem kalorienärmeren Quark gemischt also noch ein Gesundheitspunkt- naja, vielleicht nur ein halber. Und ich kann nichts finden was gegen Pfifferlinge und Lauchzwiebeln spricht. Also können wir das so schon als gesund bezeichnen. Besonderes, wenn noch eine schöne Portion gemischter Salat dazu kommt.

Der Begleiter?

Normalerweise gehört frischer Federweisser als Begleiter zum Flammkuchen. Gabs noch nicht, also hab ich mich für Cidre – französischen Apfelwein – entschieden. Passt sehr gut!

Wie immer freue ich mich über Feedback!

5.0 from 1 reviews
Flammkuchen mit Pfifferlingen und Trüffel
 
Author: 
Nährwerte
  • Portionen: 90
  • kcal: 340
  • Fett: 5,9 g
  • gesättigte Fette: 2,5 g
  • ungesättigte Fette: 0 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlenhydrate: 49,6 g
  • Zucker: 5 g
  • Ballaststoffe: 9,1 g
  • Protein: 17,5 g
Mahlzeit: Dinner@home
Rezeptart: Healthy
Vorbereitungszeit: 
Zubereitungszeit: 
Zeit insgesamt: 
Zutaten
Für den Teig:
  • 140 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
Für den Belag:
  • 100 g Pfifferlinge
  • Etwas Sommertrüffel
  • 2-3 Lauchzwiebeln
  • 50 g Creme fraiche 15% Fett
  • 100 g Quark, Magerstufe
  • Salz
  • Pfeffer
  • evtl. etwas frischen, gehackten Thymian
Zubereitung
  1. Zunächst Mehl und Salz miteinander mischen. Mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten, indem das Wasser während des Knetens langsam zugefügt wird. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  2. Den Backofen mit einem Backblech darin auf 200 Grad vorheizen.
  3. In der Zwischenzeit die Pfifferlinge abbürsten und kleinschneiden. Die Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Das allzu harte Grün dabei besser weg lassen.
  4. Creme fraiche und Quark miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Nun den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, in zwei gleiche Teile teilen und beide Teile kreisrund sehr dünn (<0,5 cm) auf Backpapier ausrollen.
  6. Die Creme fraiche dünn auf den Teig streichen. Dann die Lauchzwiebelringe und die Pfifferlinge darauf verteilen. Wer mag kann jetzt noch etwas Thymian darüber streuen.
  7. Das Backpapier mit den Flammkuchen nun auf das Backblech im vorgeheizten Ofen geben und bei 200 Grad ca. 12 Minuten backen.
  8. Vor dem Servieren Sommertrüffel darüber reiben.

 

(Visited 257 times, 6 visits today)

One Reply to “Flammkuchen mit Pfifferlingen und Trüffel-mal edel”

  1. Hallo,

    oh das sieht aber wirklich edel und lecker aus! Ich habe den schönen Blog gerade bei K&K entdeckt und bei so tollen Inspirationen komme ich doch gerne öfter vorbei 🙂

    Bei uns gibt es gerade frische Pfifferlinge auf einem schönen Salat…die sind aber auch wirklich lecker und passen perfekt zum Herbstanfang…

    Es gibt bei uns auch zurzeit etwas schönes für die Küche zu gewinnen, ich würde mich total freuen, wenn du mitmachst!

    Ich hoffe wir hören öfter voneinander.

    Ganz liebe Grüße,
    Magdalena

Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie dieses Rezept: