20150227-135811-50291300.jpg
Zutaten für 4 kleine Tartes (Durchmesser 12 cm):

Für den Teig:

100 g Mehl
50 g Margarine
25 g Zucker
2 EL kaltes Wasser

Für die Füllung:

150 g Quark
1 Ei, getrennt
8 g Vanillepudding-Pulver
1 Prise gemahlene Vanille
1 Spritzer Zitronensaft
1 Prise Salz
30 g Rohrohrzucker

Für die Himbeersauce:

125 g frische Himbeeren
50 g Puderzucker

Zubereitung:

Zunächst wird der Teig hergestellt. Dazu Mehl, Margarine und Zucker zu einem krümeligen Teig verkneten und nach und nach das Wasser zugeben. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln. Für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Währenddessen den Ofen auf 180°C vorheizen und die Füllung herstellen.

Dazu den Quark, das Puddingpulver, das Eigelb, die gemahlene Vanille, Zucker, Zitronensaft und Salz miteinander verrühren. Das Eiweiss anschließend steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.

Nun den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, in 4 gleichgroße Portionen teilen, zu Kugeln formen und dann kreisrund ausrollen. Die Tarteförmchen fetten und mit dem Teig auslegen. Der Teig wird nun im vorgeheizten Backofen 10 Minuten vorgebacken.

In der Zwischenzeit werden die Himbeeren püriert und durch ein Sieb gestrichen. Danach den Puderzucker unterrühren.

Jetzt die Tartes aus dem Ofen nehmen und die Füllung hineingeben. Anschließend jeweils einen TL Himbeersauce auf die Füllung geben und mit einem Zahnstocher beliebige Muster in die Füllung zeichnen.

Zum Abschluß die Tartes noch einmal in den Ofen geben und ca. 30 Minuten fertigbacken.

(Visited 53 times, 2 visits today)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar