Zutaten für 2 Personen:

500 g Spaghetti ( ohne Ei)
300 g fester Tofu
1 große Möhre
1 große Zwiebel
1 Stange Staudensellerie
40 g Pflanzenmargarine
1 EL Rapsöl
150 ml Alpro Soya Cuisine
1/2 Dose stückige Tomaten
1 Schuss Weißwein
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
1 Msp. Chilipulver

Zubereitung:

Zunächst die Möhre und die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
Dann den Staudensellerie waschen, die Fäden entfernen und in feine Stücke schneiden.
Die Pflanzenmargarine in einer Pfanne erhitzen, auf mittlere Hitze zurückdrehen, das Gemüse dazugeben und ca. 30 Minuten in der Pfanne garen, aber darauf achten, dass die Margarine nicht zu heiß wird. Das Gemüse soll garen aber nicht braten. So entsteht das Soffritto.

Nun den Tofu mit einer Gabel zerdrücken und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
In einer separaten Pfanne oder einem Topf das Rapsöl erhitzen, den Tofu darin anbraten und mit Weißwein und dem Alpro Soya Cuisine ablöschen.
Dann das Soffritto zufügen und mit dem Tofu vermischen. Im Anschluss auch die Tomaten dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen und alles auf kleiner Flamme gut 30 Minuten köcheln lassen. Dabei mehrfach umrühren, damit es nicht anbrennt.
Währenddessen die Spaghetti in Salzwasser garen und mit der Sauce Boolognese servieren.

(Visited 74 times, 1 visits today)

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Katrin

    Ein tolles Rezept, weil es super lecker schmeckt. Nachkochen lohnt sich für jeden, auch für diejenigen, die normalerweise nicht die vegane Küche bevorzugen.

Schreibe einen Kommentar