Vollkorn-Baguette

Gesundes Brot- leichter als gedacht

Hand hoch- wer mag gerne Vollkornbrot und wo kauft ihr es?

Wenn ich nach gesundem Brot mit hohem Vollkornanteil in normalen Bäckereien gefragt habe, habe ich oft eine der folgenden 3 Erfahrungen gemacht:

  1. Die Auswahl an Vollkornbrot ist beschränkt- oftmals gibt es max. 1-2 verschiedene Brote.
  2. Beratung hinsichtlich der Brotauswahl und der Inhaltsstoffe war schwierig zu erhalten.
  3. Das Brot war alles andere als günstig.

Gutes Brot gehört für viele zu einem guten Frühstück dazu und ist glücklicherweise ja auch ganz leicht selbst zu machen.

Warum eigentlich lieber Vollkornbrot?

Vollkornbrot besteht aus 100 % Mehl gemahlen aus dem vollen Korn, damit es sich Vollkornbrot nennen darf.

Das besondere am Vollkornmehl ist, dass es neben der Stärke aus dem Mehlkörper des Korns auch die gemahlenen Anteile der Schale und den Keimling beinhaltet. Neben einem höheren Ballaststoffanteil sind so auch noch Proteine, Mineralstoffe und Vitamine enthalten, die im Weißmehl fehlen, wie die folgende Übersicht zeigt.

Ausmahlverlust Mehl

Vollkornbrot sättigt auch deutlich stärker, sodass man einfach weniger isst.

Das Basisrezept für Vollkornbrot

Brot backen ist eigentlich ziemlich einfach. Man braucht nur Mehl, Hefe, Salz, etwas warmes Wasser und ein wenig Zeit.

Das Basisrezept findet Ihr hier:

Basisteig: Vollkornbrot
 
Author: 
Nährwerte
  • Portionen: 100
  • Portionsgröße: pro Scheibe
  • kcal: 96
  • Fett: 1 g
  • gesättigte Fette: 0 g
  • ungesättigte Fette: 1 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlenhydrate: 17 g
  • Zucker: 1 g
  • Ballaststoffe: 2 g
  • Protein: 4 g
Vorbereitungszeit: 
Zubereitungszeit: 
Zeit insgesamt: 
Zutaten
Für ca. 20 Scheiben:
  • 500g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Tüte Trockenhefe
  • 1 EL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 375 ml lauwarmes Wasser
Zubereitung
  1. Mehl, Trockenhefe, Salz, Zucker in einer großen Schüssel vermischen.
  2. Das Wasser langsam dazugeben und dabei mit den Knethaken des Handrührgerätes mit den restlichen Zutaten verkneten.
  3. Eine Kastenform einfetten und den Teig hineingeben.
  4. Ca. 1 Stunde gehen lassen, bis die Kastenform komplett gefüllt ist.
  5. Danach 35 Minuten bei 180 Grad backen.

 

Dein individuelles Vollkornbrot

So weit so gut, jetzt könnt ihr kreativ werden und Euer ganz eigenes Vollkornbrot kreieren.

Wenn der Basis- Teig einmal fertiggestellt ist könnt ihr weitere Zutaten unterrühren.

Besonders gut eignen sich:

  • Kerne und Saaten wie z. B. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Leinsamen
  • Gehackte Nüsse wie z.B. Mandeln, Haselnüsse oder Walnüsse
  • Geriebenes Gemüse wie Karotten oder ZuZucchin

Einige Vollkornbrot- Ideen

Zur Inspiration findet ihr hier einige Rezeptideen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

  1. Vollkorn-Baguette
  2. Dinkelvollkornbrot mit Saaten
  3. Haselnuss-Vollkornbrot
  4. Leinsamen-Vollkornbrötchen
  5. Rosinen-Zimt Bagel
  6. Vollkorn-Ciabatta

 

Wenn Du noch mehr Frühstücksideen suchst, registriere Dich hier für das monatliche Bejana-Magazin und erhalte kostenfrei das eBook „ Fit in den Tag“.

(Visited 49 times, 3 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerten Sie dieses Rezept: