Schlagwort-Archive: portugiesisch

Ein Stück Portugal in Deutschland!

Wenn es mir schlecht geht und ich die Welt für einen abscheuligen Ort halte, an dem die Freude fehlt, was mir unweigerlich passiert, wenn ich vor Arbeit nicht mehr weiß wo mir der Kopf steht, dann betrachte ich folgendes Bild.

Dieses Bild ist die Erfüllung all meiner Träume in einem solchen Moment, denn diese Aufnahme zeigt alles was ich mir von einem perfekten Tag erhoffe in einem- einen ruhigen, sonnenbeschienen Strand mit einem einfachen, aber dennoch perfekten Restaurant, das nur die frischesten Speisen anbietet in denen ich schwelgen kann.
Genau genommen kann es gar keinen perfekten Tag geben ohne hervorragendes Essen- es fällt mir zumindest keiner ein.

Das schlimme und gute zugleich ist, ich war dort an diesem Ort und würde gerne zurück nach Portugal und seiner hervorragenden Küche.

Und hier kommt dieses kleine Lokal in Mainz ins Spiel- es heißt Café Portugal.
Unspektakulär eingerichtet mit den Überresten eines gut-bürgerlichen, deutschen Ambiente, aber wenigstens mit frischen Blumen auf der Papiertischdecke fühle ich mich meinem Traumort gleich etwas näher. Verstärkt wird der Eindruck als ich sehe, dass am Tresen ein paar Portugiesen einen Kaffee und ein Weinchen nippten, wo doch ansonsten am Tresen jeder Deutschen Kneipe inoffiziell nur Bier erlaubt ist und jeder, der in Unkenntnis dieser unausgesprochenen Regel etwas anderes bestellt, als Luzifer persönlich betrachtet wird.

Der Charme des Besitzers mutet zudem portugiesisch an.

Die Karte enthält all die Gerichte, die man sich in einem protugiesischen Restaurant erhoffen kann. Stockfisch, gegrillte Dorade und Seezunge, sowie ein Schweinefleischeintopf mit Venusmuscheln.

Es gibt eine mehr als ausreichende Auswahl an Rot-, Rosé- und Weißweinen- und zur Freude des Kenners eine Auswahl an Vinho Verde, welchen wir auswählten.

Als Vorspeise aßen wir recht einfach Aioli, Oliven und Brot, sowie eine Stockfischkrokette und eine kleine Garnelenpastete- beides überzeugend und ich vermute fast es war hausgemacht.

Es folgten ein gemischter Fischteller für den Herrn, welcher wirklich üppig ausfiel.
Alles war frittiert, weshalb dies sicherlich nichts für den kalorienbewußten Besucher ist, war aber geschmacklich uneingeschränkt überzeugend und durchaus geeignet etwas mediterranes Urlaubsgefühl nach Deutschland zurückzuholen.

Nur um Nuancen leichter war meine gegrillte Seezunge, denn es wurde nicht mit dem guten Olivenöl gespart. Sie war etwas schwer zu filetieren, weshalb ich denke dass der richtige Garpunkt knapp verfehlt wurde. Nachdem ich allerdings alle Gräten aus dem Weg geräumt hatte, war der Weg zu purem Fischgenuß frei.

Mit vollem Magen und rundum zufrieden machten wir uns auf den Heimweg, nicht ohne ein kleines Gläschen Portwein mit auf den Weg zu nehmen.

Adresse:

Café Portugal
Heidelbergerfaßgasse 7
55116 Mainz

Tel:06131 227019