Archiv der Kategorie: Sweets

Alt werden mit Kuchen

Allerguten Dinge sind drei…und dreißig. Ja, das ist die erschreckende Anzahl an Jahren, die ich nun schon etwas planlos auf dieser Welt verbringe. Mein Geburtstag ist nun schon ein paar Tage her- genaugenommen mehr als einen Monat.
Die zeitliche Distanz zwischen Erscheinungsdatum dieses Posts und dem eigentlichen Ereignis zeugen dabei nur dem Ausmaß meiner Planlosigkeit.

Dennoch habe ich den Schrecken des Älterwerdens noch nicht ganz verwunden.
Dabei habe ich alles versucht. In diesem Falle heißt dass, ich habe allerlei Kuchen versucht, um die Qual zu lindern. Und es wurde Sekt serviert, damit man aufhört so schrecklich klar zu sehen.
Natürlich nur für diesen einen Tag .

Und damit andere den Schrecken mit mir teilen, hatte wurden außerdem meine Kollegen zum Feierabend hin eingeladen.
Ich glaube nämlich, dass die gerne das Leid anderer teilen, wenn etwas zu essen für sie dabei herausspringt. Das ist natürlich ein Scherz!

Dieses Jahr habe ich aus meiner Rezeptekiste folgende kleinen Leckereien hervorgezaubert:

Um den Start nicht zu versauen entstand eine wieder einmal eine Aprikosen-Zitronenthymian-Tarte.

aprikosetarte-mit-zitronenthymian

Dieser Kuchen ist ein erprobter Siegspieler.
Während noch etwas Fitness nötigst den kernigen Boden zu durchbrechen, ist es die reine Freude das Spielfeld der süß-saftigen Aprikosen zu durchlaufen, bevor du feststellst, dass mit dem Zitronenthymian ein säuerlicher Gegenspieler in der Nähe ist, der erstaulicherweise auf den zweiten Blick garnicht so grimmig sondern eher freundlich wirkt.

Anders sieht es da bei den Blueberry-Chocolatechip Cupcakes mit Blueberry Frosting aus.

blueberrry-cupcake-mit-blueberry-buttercreme-frosting2

Diese wurden extra zu dieser Feier aus der Taufe gehoben und wurden als Neulinge bereits sehr umworben. Diese kleine Dekadenz verbindet aber auch alle süßen Sünden dieser Welt. Ich frage mich manchmal, wie wohl die katholische Kirche zu solchen Sünden steht, grenzt es doch schon an Maßlosigkeit erst Heerscharen an Zucker und Butter zu luftigem Teig zu verbinden und anschließend dies auch noch mit reiner Buttercreme zu krönen.

Und wer sich nun gar nicht mit süßen Sünden und fruchtigen Home-Runs anfreunden konnte, für den stand auch noch Bruschetta mit Avocadocreme und Chorizo bereit.

bruschetta-mit-avocadocreme-und-chorizo1

Das schwerste an diesem Rezept ist eigentlich der Einkauf der Zutaten. Wo bekommt man schon hier eine reife Avocado mit vollem Aroma? Ich hatte Glück. Avocado und Quark bildeten eine sämige Grundlage und scharf gemacht mit Chiilipulver mußte sich die Creme auch nicht hinter der feurigen Chorizo verstecken.

Die Rezepte verstecken sich wie immer hinter dem Link.

Und für mich ist dabei auch etwas herausgesprungen- ein Gutschein für weiteres Essen.
Diesmal Frühstück.

Ein besseres Geschenk gibt es für mich auch kaum.

Aber mal Spaß beiseite. Manchmal ist es fürs Arbeitsklima schon nötig seinen Kollegen etwas Gutes zu tun. Ein weiteres Beispiel gibt es hier!