Archiv der Kategorie: Shops

Heißer Herbst- flambiertes Menü

Der bislang goldene Herbst wurde vergangene Woche mit Regen und Sturm ja deutlich ungemütlicher.

Also haben wir den Herd eingeheizt und sogar zum Brennen gebracht. Keine Sorge, die Küche bleibt unversehrt bei den Flambierversuchen.

Flambiert wurde einmal herzhaft, einmal süß- beide Male köstlich.

Eine Anleitung zum sicheren und richtigen Flambieren findet sich hier.

Wichtig ist die Auswahl der richtigen Spirituose zum Flambieren.

Die Auswahl wird beim Händler des Vertrauens sicher leichter gemacht. Hier habe ich kürzlich den Online-Shop www.vidamo.de mit wirklich gutem, liebevoll ausgewähltem Sortiment an Spirituosen und Tabakwaren gefunden. Hier finden sich Whiskey, Rum und Brandy und Co., bekannte Marken aber auch Besonderheiten.

Beispielsweise führt der Shop einen unserer Lieblingsrums Plantation Extra Old aus Barbados zu einem wirklich guten Preis. Auch wenn er eigentlich zu schade zum Flambieren ist, wollte ich mir dieses Mal seine reichen Aromen von Banane, Kokosnuss, Rohrzucker, Orange und Vanille für ein köstliches Dessert zu Nutze machen und habe einen Schluck geopfert für meine flambierte Ananas zu Zimt-Panna Cotta.

Zimt-Panna Cotta auf flambierter Ananas

 

Zimt-Panna Cotta auf flambierter Ananas
Zimt-Panna Cotta auf flambierter Ananas

Zutaten für 4 Personen:

Für die Panna Cotta:

200 ml Sahne
50 ml Milch
2 TL Zimtpulver
1 Pack Vanillezucker
1 EL Zucker
3 Blatt Gelatine

Für die flambierten Ananas:

1/2 Ananas in Scheiben
1 EL Butter
50g Zucker
50 ml Ananassaft
3 EL Rum, wenigstens 40% besser mehr

Zubereitung:

  1. Zunächst wird die Panna Cotta hergestellt.
  2. Dazu die Gelatine in zuerst in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen.
  3. Währenddessen Sahne, Milch, Zimt, Vanillezucker und Zucker in einem Topf mischen und aufkochen.
  4. Danach von der Flamme nehmen, damit die Flüssigkeit nicht mehr kocht. Die Gelatine ausdrücken und in der Flüssigkeit auflösen.
  5. Souffleförmchen mit Wasser ausspülen und die Panna Cotta einfüllen.
  6. Mehrere Stunden im Kühlschrank auskühlen lassen. Die Panna Cotta wird dabei fest.
  7. Kurz vor dem Servieren wird nun die Ananas zuerst geschält, der Strunk entfernt und in Ringe geschnitten.
  8. In einer Pfanne den Zucker mit der Butter karamelisieren lassen und anschließend mit Ananassaft ablöschen. Solange rühren bis sich das Karamel ganz aufgelöst hat und die Ananas darin weich garen lassen.
  9. In einer Metallkelle nun den Rum anzünden und über die Ananas geben. Ausbrennen lassen.
  10. Zum Servieren nun die Ananas auf einem Teller anrichten und die Panna Cotta darauf setzen.

Bei unserem zweiten flambierten Gericht wurde ich leicht nostalgisch. Während meiner Hotelfach-Ausbildung hat man uns hierbei zum ersten Mal an professionelles Flambiergerät gelassen und es ist mir gelungen weder Gäste noch Inventar in Flammen zu setzen. Daher habe ich an flambierte Garnelen in Whiskey-Sauce eine ganz besonders glückliche Erinnerung.

Zum Flambieren nehme ich diesmal auch einen hochwertigeren Whiskey, den ich wegen seiner leicht süßlichen Note schätze, die er durch den Ausbau im Portweinfass erhält- den Glenmorangie Quinta Ruban, den man auch im genannten Online Shop findet.

Flambierte Garnelen in Whiskey-Sauce

Garnelen in Whiskeysauce
Garnelen in Whiskeysauce

Zutaten für 2 Personen:

400 g Garnelen
2 EL Butter
3 EL Whiskey
200 ml Creme Fine zum Kochen
Salz
Pfeffer
geriebener Rosmarin

Zubereitung:

  1. Die Garnelen waschen, trockentupfen und ggf. den Darm entfernen. Salzen und Pfeffern.
  2. Dann in einer Pfanne die Butter zerlassen und die Garnelen darin garen.
  3. Den Whiskey zunächst etwas erhitzen, damit er besser brennt. Dann in eine Metallkelle geben und anzünden. Über die Garnelen geben und ausbrennen lassen.
  4. Nun Creme Fine zugießen und noch etwas einreduzieren lassen.
  5. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen.
  6. Die Garnelen lassen sich super als Fingerfood aus Löffeln anrichten.