Süsser Flammkuchen (-keks) mit Zimt, Mirabellen und Mandeln 

Süsser Flammkuchen

Nach meinem letztem Flammkuchen-Rezept wurde ich mehr oder weniger diskret darauf hingewiesen, dass ein Flammkuchenteig ohne Hefe wohl eher ein Keks sei.
Daher voila- ein neuer Flammkuchen-Keks, diesmal süss mit Mirabellen, Zimt und Zucker.

Auch eher minimalistisch, aber den Flammkuchen hab ich auch noch nirgends all zu opulent gesehen.
Langer Rede kurzer Sinn also kommt hier das Rezept des Flammkuchen- Keks. Nix für ungut.

Süsser Flammkuchen (-keks) mit Zimt, Mirabellen und Mandeln
 
Author: 
Nährwerte
  • Portionen: 32
  • kcal: 462
  • Fett: 11,3 g
  • gesättigte Fette: 3 g
  • ungesättigte Fette: 4,6 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlenhydrate: 66,4 g
  • Zucker: 22,2 g
  • Ballaststoffe: 8,5 g
  • Protein: 19,5 g
Mahlzeit: Sweets
Rezeptart: Healthy
Vorbereitungszeit: 
Zubereitungszeit: 
Zeit insgesamt: 
Zutaten
Für 2 Portionen:
  • 100 g Mirabellen
  • 1 EL Zucker
  • ½ TL Zimt
  • 2 EL Rosinen
  • 1 EL gehackte Mandeln
  • 140 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
  1. Zunächst Mehl und Salz miteinander mischen. Mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten, indem das Wasser während des Knetens langsam zugefügt wird. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  2. Den Backofen mit einem Backblech darin auf 200 Grad vorheizen.
  3. In der Zwischenzeit die Mirabellen waschen, halbieren und entkernen.
  4. Creme fraiche und Quark miteinander verrühren und mit Zucker und Zimt würzen.
  5. Nun den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, in zwei gleiche Teile teilen und beide Teile kreisrund sehr dünn (<0,5 cm) auf Backpapier ausrollen.
  6. Die Creme fraiche- Mischung dünn auf den Teig streichen. Dann die Mirabellen und die gehackten Mandeln darauf verteilen.
  7. Das Backpapier mit den Flammkuchen nun auf das Backblech im vorgeheizten Ofen geben und bei 200 Grad ca. 12 Minuten backen.

 

(Visited 110 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Bewerten Sie dieses Rezept: