Feldsalat mit karamellisierten Äpfeln und Geflügelleber

Feldsalat mit karamelisierten Äpfeln – vegetarisch oder mit Fleisch!

Feldsalat mit karamelisierten Äpfeln und Kartoffeldressing- ich glaube es gibt kaum eine klassischere Kombination. Hier kommt zusammen was zusammen gehört.

Süß trifft herzhaft- ein absolut herbstliches Vergnügen!

Mit diesem letzten Rezept zur Apfelernte läuten wir den Herbst ein. Ein leckerer Feldsalat wird ganz klassisch von Kartoffeldressing begleitet. Auch karamelisierter Apfel und Geflügelleber dazu ist sicher nichts neues, doch für alle Fans von Geflügelleber sicher immer wieder lecker.

Mit Gorgonzola wird’s vegetarisch

Bejana.de ist für alle, deshalb gibt’s zu diesem Rezept eine Variante ohne Leber. Innereien mag nicht jeder, aber Gorgonzola passt dank seiner Würzigkeit auch perfekt zum süssen Apfel. Eine prima Alternative gerade wenn man weniger experimentierfreudige Gäste hat.

Gerne möchte ich wissen, wie ihr das findet. Kommentare wie immer erwünscht.

Feldsalat mit karamelisierten Äpfeln, Kartoffeldressing und Geflügelleber
 
Author: 
Mahlzeit: Dinner@home
Rezeptart: Classic
Vorbereitungszeit: 
Zubereitungszeit: 
Zeit insgesamt: 
Zutaten
Für 2 Personen:
  • 100 g Feldsalat
  • 50 g Cherrytomaten
  • 1 großer Apfel
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • 1 EL Butter
  • 1 kleine gekochte Kartoffel
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Apfelessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g Geflügelleber
  • getrockneten Majoran
  • Rapsöl zu Braten
Zubereitung
  1. Zunächst den Feldsalat waschen, putzen und auf den bereitgestellten Tellern verteilen. Schön mittig, damit der Teller voll wird. Die Tomaten waschen, halbieren und über dem Feldsalat verteilen.
  2. Den Apfel schälen, entkernen und in Achtel schneiden.
  3. Nun das Dressing vorbereiten. Dazu die Kartoffel zerdrücken, die Zwiebel schälen und in kleine, feine Würfel schneiden. Beides zusammen mit der Gemüsebrühe und dem Apfelessig in einer separaten Schüssel verrühren. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen.
  4. Dann die Geflügelleber vorbereiten. Diese ebenfalls mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen.
  5. Nun zwei Pfannen bereitstellen. In der einen zum Karamellisieren der Äpfel den Zucker ausstreuen und langsam erhitzen, sodass er karamellisiert. In der anderen das Rapsöl erhitzen, um die Leber zu braten.
  6. Ist das Öl heiss genug, die Leber darin gut gar braten. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, Butter dazu geben und die Äpfel darin karamellisieren. Die Äpfel ca. 10 Minuten in der Pfanne lassen.
  7. Danach zuerst das Dressing mit einem Esslöffel über den Salat träufeln. Anschließend Äpfel und Leber darauf anrichten.

 

Für alle, die Leber nicht mögen, oder lieber vegetarisch genießen, gibt es folgende Variation mit Gorgonzola:

Feldsalat mit karamelisierten Äpfeln und Gorgonzola
 
Author: 
Mahlzeit: Dinner@home
Rezeptart: Veggie
Vorbereitungszeit: 
Zubereitungszeit: 
Zeit insgesamt: 
Zutaten
Für 2 Personen:
  • 100 g Feldsalat
  • 50 g Cherrytomaten
  • 1 großer Apfel
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • 1 EL Butter
  • 1 kleine gekochte Kartoffel
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Apfelessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Gorgonzola
Zubereitung
  1. Zunächst den Feldsalat waschen, putzen und auf den bereitgestellten Tellern verteilen. Schön mittig, damit der Teller voll wird. Die Tomaten waschen, halbieren und über dem Feldsalat verteilen.
  2. Den Apfel schälen, entkernen und in Achtel schneiden.
  3. Nun das Dressing vorbereiten. Dazu die Kartoffel zerdrücken, die Zwiebel schälen und in kleine, feine Würfel schneiden. Beides zusammen mit der Gemüsebrühe und dem Apfelessig in einer separaten Schüssel verrühren. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen.
  4. Den Gorgonzola in Würfel schneiden.
  5. In einer Pfanne zum Karamellisieren der Äpfel den Zucker ausstreuen und langsam erhitzen, sodass er karamellisiert.
  6. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, Butter dazu geben und die Äpfel darin karamellisieren. Die Äpfel ca. 10 Minuten in der Pfanne lassen.
  7. Danach zuerst das Dressing mit einem Esslöffel über den Salat träufeln. Anschließend Äpfel und Gorgonzola darauf anrichten.

 

(Visited 82 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept: