Original oder Fälschung? Tomatensauce frisch oder als Fertigprodukt?

Im Rahmen des Gefro Balance Produkttests von Freundin Trendlounge probieren wir heute die
Tomatensauce Dolce Vita. Aufgestyled mit würzigen Senfkörnern und Fenchelsamen, abgerundet mit Zitronensaft und abgeriebener Zitronenschale. Aber kann sie mit dem Originalrezept mithalten?

20150706-104451-38691610.jpg

Zubereitungszeit

Da beide Rezepte ähnlich gewürzt werden, liegt der große Unterschied in der Zubereitungszeit schlichtweg darin, ob ich schneller eine Dose gehackte Tomaten öffnen kann oder 250 ml Wasser mit 2 EL Saucenpulver vermische. Ich bin – glaube ich schneller im Dosen öffnen. Zwiebel anbraten, würzen und köcheln lassen dauert genauso lange. Damit die Sauce mit dem Gefro Balance Saucenpulver nicht zu flüssig ist und man auch das Gefühl hat „etwas im Mund zu haben“, habe ich noch eine ganze Tomate kleingeschnitten und dazu geben. Das brauchte ich bei der Originalsauce nicht.
Also spart selbst kochen sogar Zeit!

Geschmack

Bei dieser Tomatensauce ist der Geschmack nach Senfkörnern und Fenchelsamen das Highlight. Dies kam bei beiden Saucen sehr gut raus. Die vorgewürzte Sauce von Gefro Balance war auch nicht zu dominant, sodass sie zum verfeinern jederzeit geeignet ist. Auf zusätzliches Salz habe ich hier verzichtet.
Insgesamt ist der Geschmack des Originalrezeptes feiner und ausgewogener, da es nach frischen Tomaten schmeckt.

Gesundheitsaspekt

Gefro Balance Produkte sollen beim Abnehmen und Schlankbleiben helfen, was allgemein für viele gesundheitliche Probleme, wie Herz-Kreislaufbeschwerden, Gelenkbeschwerden, Diabetes etc. gut ist. Dabei setzen die Gefro Balance Produkte auf einen niedrigen Glykämischen Index (GI). Der GI ist ein Maß wie sehr ein Lebensmittel durch seine enthaltenen Kohlenhydrate die Blutglukosekonzentration erhöht, welche wiederum einen Einfluss darauf hat wieviel Insulin der Körper produziert. Insulin ist ein Stoffwechselhormon der Bauchspeicheldrüse und sorgt dafür, dass unsere Körperzellen mit Nährstoffen versorgt werden. Leicht verdauliche Kohlenhydrate wie z.B. Traubenzucker, Haushaltszucker locken mehr Insulin, damit sie im Blut schneller abgebaut werden und helfen so dabei Körperfett einzulagern. Kohlenhydrate im Zusammenhang mit Ballaststoffen (wie z.b. bei Vollkornprodukten) verzehrt, sorgen dafür das die Glukose langsamer freigesetzt wird und weniger Insulin wird produziert.
Die Berechnung des Glykämischen Indexes klingt kompliziert, ist aber möglich.

Nun gibt es leider auch auf den Gefro Balance Produkten keine Angabe über den Wert des Glykämischen Index. Da allerdings vermerkt ist „stoffwechseloptimiert- mit niedrigem Glykämischen Index“ sollte er also unter 50 liegen.
Der glykämische Index der Tomate liegt bei 15, also auch deutlich unter 50. Da wir hier keinerlei Zucker brauchen, weil die übrigen Gewürze wie Fenchelsamen, Zitronenschale und Senfkörner den Geschmack geben, wird der Wert wohl kaum höher werden.

Ich kann also schlichtweg nicht sagen, welche Zubereitungsart gesünder ist, da auf dem Gefro Balance Produkt keine genauere Angabe zum Glykämischen Index gemacht wird, obwohl er laut Informationsmaterial das ausschlaggebende Argument für die Produkte sind- schade.

Preis-/Leistungsverhältnis

Eine Dose Tomate kostet 39 Cent und ich bekomme eine Portion Tomatensauce. Die übrigen Bestandteile sind für beide Rezepte gleich und brauchen daher nicht verglichen zu werden.

Eine Portion Tomatensauce kostet bei den Gefro Balance Produkten 46 Cent also unwesentlich teurer.

Fazit

Ich kann schneller und günstiger eine frische Tomatensauce zaubern und der gesundheitsfördernde Aspekt gerade bei Gefro Balance Tomatensauce ist eher strittig. In dem Fall tendiere ich sicher zum Original. Ich möchte aber betonen, dass die Gefro Balance Tomatensauce geschmacklich durchaus mithalten konnte und der Preis nicht so weit auseinander liegt. Sie eignet sich also prima für alle, die gerne Fertigprodukte nutzen und gesundheitlich sind sie sicherlich empfehlenswerter als andere Fertigprodukte.

Originalrezept

Gegrillte Rotgarnelen auf würziger Tomatensauce
 
Author: 
Nährwerte
  • Portionen: 45
  • Portionsgröße: 200
  • kcal: 264
  • Fett: 18,2 g
  • Kohlenhydrate: 18,4 g
  • Zucker: 0 g
  • Ballaststoffe: 1 g
  • Protein: 46,8 g
Vorbereitungszeit: 
Zubereitungszeit: 
Zeit insgesamt: 
Zutaten
  • 10 Rotgarnelen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronensaft
  • 1 Dose (400 g) gehackte Tomaten
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 TL abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 2 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 TL helle Senfkörner
  • 1 TL Fenchelsamen
  • ½ TL grobes Meersalz
Zubereitung
  1. Die Garnelen mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.
  2. Die Frühlingszwiebeln waschen und im Backofen für 10 Minuten bei 180 Grad mit zugeschaltetem Grill backen. Danach in feine Stücke schneiden.
  3. Die gehackten Tomaten in einen kleinen Topf geben und die Frühlingszwieben, die Zitronenschale und den Zitronensaft sowie Senfkörner, Fenchelsamen und Meersalz zufügen.
  4. Alles gut verrühren, aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  5. In der Zwischenzeit etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen darin braten. Die Garnelen zusammen mit der Tomatensauce servieren.

Rezept mit Gefro Balance

Gegrillte Rotgarnelen auf würziger Tomatensauce

Zutaten für 2 Personen:

10 Rotgarnelen
Salz
Pfeffer
Zitronensaft
400 ml Wasser
3 EL Gefro Balance Tomatensauce Dolce Vita
3 Frühlingszwiebeln
1 TL abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
2 EL frisch gepresster Zitronensaft
1 TL helle Senfkörner
1 TL Fenchelsamen
1/2 TL grobes Meersalz

Zubereitung:

Die Garnelen mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

Die Frühlingszwiebeln waschen und im Backofen für 10 Minuten bei 180 Grad mit zugeschaltetem Grill backen. Danach in feine Stücke schneiden.

Das Wasser in einem Topf erwärmen und das. Gefro Balance einrühren. Die Frühlingszwieben, die Zitronenschale und den Zitronensaft sowie Senfkörner, Fenchelsamen und Meersalz zufügen.

Alles gut verrühren, aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen darin braten. Die Garnelen zusammen mit der Tomatensauce servieren.

(Visited 48 times, 2 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept: