Topfhelden.de-sorglos kochen

href=“http://blog.bejana.de/wp-content/uploads/2015/01/20150120-201118-72678403.jpg“>20150120-201118-72678403.jpg

Schon oft fand ich Werbung zu verschiedenen Webseiten in Paketen, die anboten Rezepte und alle nötigen Zutaten zu liefern und das für eine ganze Woche.
Schon immer fragte ich mich, ob das ein Service ist der Zukunft hat.

Jetzt hatte ich die Gelegenheit mich selbst davon zu überzeugen.

Die Webseite topfhelden.de verspricht ein einfaches Handling, sorgenfrei, sicher und bequem.
Man bestellt seine Kochbox online und zahlt per Kreditkarte. Je nach Anzahl von Gerichten und Portionen pro Gericht kostet eine solche Box mit Rezepten und allen Zutaten zwischen 59,00 Euro und 29,00 Euro.
Eine Woche vorher erhalte ich eine Mail mit der Auswahl von 5 Gerichten. Ich suche meine beiden Lieblingsgerichte aus- Ingwer-Kokos-Hähnchen mit Basmatireis und einen veganen, marokkanischen Gemüseeintopf.

Die Lieferung soll immer Mittwochs ankommen- wenn alles klappt.
Meine Lieferung verspätete sich leider um einen Tag. Da ich aber rechtzeitig über die Verspätung von topfhelden.de per E-Mail informiert wurde, war das für mich nicht weiter schlimm.
Generell ist die Lieferung nach Hause oder an eine Paketstation von DHL möglich.
In jedem Fall sollte man selbst dafür sorgen, dass man sein Paket auch an diesem Tag entgegen nimmt, da die beiliegenden Kühlakkus bereits aufgetaut waren und gerade Fleisch ist sonst nicht mehr verzehrbar.

20150120-201421-72861793.jpg

Generell kamen die Zutaten frisch bei mir an. Das Gemüse schien knackig, die Gewürze, der Reis und die Kräuter waren separat verpackt und ordentlich sortiert. Hier überzeugt der Service.
Allerdings liegt der Nachteil von Lieferungen nach Hause einfach darin, dass man nie weiß, wann der Postbote kommt. In meinem Fall kam der Postbote erst zwischen 17:00 – 18:00 Uhr, sodass ich an diesem Abend keines der Gerichte mehr zubereiten konnte. Jeder Berufstätige hingegen wird sich sicher über die späte Lieferung freuen.

Rezept Nr. 1 Ingwer-Kokos-Hähnchen mit Basmati-Reis:

20150120-204306-74586585.jpg

Von diesem Gericht habe ich mir bei Bestellung etwas mehr versprochen. Im Grunde war es ein Hähnchenragout mit Kokosmilch und Möhren. Etwas bunteres Gemüse hätte dieses Gericht optisch und geschmacklich vielfältiger und appetitlicher gemacht. Zudem gab es hier große Unstimmigkeiten zwischen Zutatenliste und Beschreibung der Zubereitung. Es ist angegeben, dass ich eine große Pfanne benötige, doch laut Beschreibung wird lediglich mit zwei Töpfen gekocht. Weitere benötigte Geräte wie der Dosenöffner bleiben unerwähnt. Laut Beschreibung benötige ich 1 EL Mehl für die Sauce, laut Zutatenliste sind es 2 EL. Diese 2 EL wären auch sicherlich notwendig gewesen, um die Sauce sämig zu machen.

Der größte Faux-pas allerdings liegt gleich im ersten Schritt. Dort soll der Reis für 12-15 Minuten gekocht werden. Für die Zubereitung des Kokos-Ingwer-Hähnchens benötigt man allerdings auch als geübter Koch gute 20 Minuten. Selbst die Zeitangabe auf der Rezeptkarte sieht 25 Minuten vor. Das bedeutet, dass der Reis 5-10 Minuten Zeit hat, um kalt zu werden.

Nun kann man sagen, dass der Koch dies ja individuell variieren kann, allerdings erwarte ich hier schon Genauigkeit, wenn ich dafür bezahle.

20150120-201813-73093596.jpg

Rezept Nr. 2 Marokkanischer Gemüseeintopf mit Baguette:

20150120-202012-73212274.jpg

Der marokkanische Gemüseeintopf war erstaunlicherweise das geschmacklich bessere Rezept. Dafür sorgten sicherlich die kräftigen Gewürze wie Paprikapulver, Minze und Kreuzkümmel.

Hier war das Rezept in sich auch schlüssiger. Lediglich eine kleine Unstimmigkeit hatte sich eingeschlichen. Statt ganzer, geschälter Tomaten in Dose wurden gestückelte Tomaten geliefert.
Nun sah das Rezept vor die Tomaten abtropfen zu lassen bevor sie in den Eintopf kommen. Bei ganzen Tomaten vielleicht sinnvoll, bei gestückelten Tomaten geht dabei die ganze Flüssgkeit verloren, die dem Eintopf Konsistenz gegeben hätte.

Persönlich hätte ich noch ein schönes Stück Lammfleisch dazu gehabt, aber das Rezept sollte ja explizit vegan sein.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass topfhelden.de einen echt umfangreichen Service anbietet, der zumindest im direkten Vergleich mit seinen Mitbewerbern sein Geld wert ist. Ob man etwas mehr als 7,00 Euro pro Mahlzeit zahlen möchte und diese auch noch selbst zubereiten kann/muss, überlasse ich dem Endverbraucher. Man bekommt für diesen Preis sicherlich auch fertige Gerichte beim Gastronomen um die Ecke. Sicherlich nicht im Sterne-Restaurant, aber auch die ausgewählten Rezepte entsprechen keinem Sterne-Niveau. Es ist eine einfache Küche, die jeder herstellen kann. Dazu sollte allerdings Beschreibung und Zutaten besser aufeinander abgestimmt werden.

Kundenorientierung:
Leichte und korrekte Auswahl der Gerichte per E-Mail, zuverlässige Lieferung wie angekündigt ( zumindest nach Korrektur der Ankündigung), leicht verständliche Rezepte sind ein Pluspunkt. Die Rezepte müssen allerdings noch an der ein oder anderen Stelle korrigiert werden, damit Zutaten und Anleitung übereinstimmen.

Produktpalette:
Es werden unterschiedlich große Kochboxen angeboten, die preislich nach Anzahl an Gerichten pro Woche und Portionen zwischen 29,00 Euro und 59,00 Euro variieren.
Auch die Auswahl von 5 Gerichten pro Woche ist ausreichend. Es ist für Fleischesser, Vegetarier und Veganer gesorgt. Hier gibt es also nichts zu beanstanden.

Qualität:
Bei der Qualität ist eine Unterscheidung zwischen Rezept und Zutaten sinnvoll. Während die Zutaten super frisch und das Gemüse super knackig geliefert wurden, lassen die Zubereitungshinweise auf den Rezeptkarten noch Optimierungen zu.

Preis-/Leistungsverhältnis:
Die kleinste Box beinhaltet laut Beschreibung 2 Gerichte mit je 2-3 Portionen. Wenn wir von wenigstens 2 Erwachsenen in einem Haushalt ausgehen, dann sind die Portionen etwas knapp bemessen. So sind beispielsweise 100g Reis wie in Rezept 1 angegeben, geradeso ausreichend für 2 Personen gewesen. Selbst ein zusätzliches Kind hätten wir hiermit nicht satt bekommen. Gehen wir also davon aus, dass die Zutaten nur für 2 Personen ausreichend sind, so erhalten wir 4 Portionen pro Woche für 29,00 Euro- das sind 7,25 Euro pro Portion.
Das ist eine stattliche Summe für eine Mahlzeit, die ich auch noch selbst zubereiten muss. Auf der anderen Seite kann ich für diesen Preis alternativ auch lediglich beim Schnellimbiss essen, wo ich weder die Abwechslung noch die Frische der Produkte erhalte.
Das gilt es abzuwägen.

PS: Alle Neukunden erhalten unter dem Link www.topfhelden.de/rabatt exklusiv einen Rabatt in Höhe von 10 € auf alle Original Heldenboxen. Die Aktion läuft ab sofort und endet am 30. April.

(Visited 56 times, 1 visits today)

2 Replies to “Topfhelden.de-sorglos kochen”

  1. Hallo, ich habe diesen Services auch mal ausprobiert und hatte mir 2 vegetarische Gerichte ausgesucht, die ich selbst nie gekocht hätte bzw. nie auf den Gedanken komme wäre. Leider ging bei meiner Lieferung etwas kaputt und somit hatte ich eine Sauerei im Karton. Ansonsten war alles Top frisch. Vom Preis ist die Box, wie viele andere Boxen gleich finde ich. Selbst gehe ich aber lieber einkaufen. Bei 5 Personen wäre mir das auf die Dauer zu teuer 😉 Lg Tina-Maria

    1. Danke für das weitere Feedback. Ist sicherlich hilfreich.

Schreibe einen Kommentar