Heidi und Paul- Sinkende Qualität?

Es ist noch immer der Monat in dem ich versuche vegan zu essen und auch vegan essen zu gehen, ohne dass ich zuhause mit meinem Partner Krieg über die Restaurantwahl führen muss.

Heidi und Paul– ein Bio-Burgerrestaurant in Eschborn ( „Neue Stadtmitte” Unterortstraße 27, 65760 Eschborn) , welches auch Suppen, Salate und Desserts auf der Karte hat- wurde vergangenes Wochenende zum Schauplatz des vegan Versuchs.

Gott sei Dank kann man sich hier im Vorfeld die Speisekarte ansehen und siehe da, wenn ich der Zutatenliste vertrauen kann-was ja nicht immer der Fall ist- scheint es hier einen veganen Burger zu geben. Der grüne Burger.

Mein Freund hat natürlich eine viel größere Auswahl und kann sich seinen Burger auch noch zusammenstellen, wenn er will.

Soviel vorweg, das Essen machte keinen von uns wirklich glücklich.

Speisenauswahl und Qualität

Der grüne Bürger mit Ofenpommes
Der grüne Bürger mit Ofenpommes

Die Auswahl an Fleischburgern ist riesig. 3 vegetarische Burger und 1 Burger der zumindest per Zutatenliste vegan daher kommt, sowie Salate, Suppen und Desserts vervollständigen das Angebot.
Eigentlich läuft einem beim Betrachten der Karte das Wasser im Munde zusammen- um dann das Restaurant enttäuscht verlassen zu müssen. Die Burger sind recht klein, das Fleisch nicht saftig, der Grünkernburger trocken. Das Brot war leicht verbrannt. Die Ofenpommes waren hart.

War früher schon mal deutlich besser.

Für einen Fleischburger zahlt man je nach Burger bis zu 7 Euro. Für einen vegetarischen Burger um die 5 Euro. Die Burger können bei einem Zuschlag von 3,30 Euro zu einem Menü mit Pommes und Getränk vervollständigt werden. Eigentlich ok.

Getränkeauswahl und Qualität

Man sucht sich sein Getränk in einem Kühlschrank neben der Kasse aus. Die Auswahl ist wirklich groß und auch exotische Getränke wie Fassbrause sind dabei. Die Getränke sind gut gekühlt.

An der Kasse kann man dann auch noch Heißgetränke dazu bestellen.

Service

Der Service war eher unsicher und zurückhaltend, was zwar auffiel, aber nicht so störend war, ist es doch eher ein Selbstbedienungsrestaurant. Man bestellt sein Essen und seine Getränke an der Kasse, bekommt es allerdings an den Platz gebracht.

Und genau dabei griff die Bedienung einige Male auf den Teller der Gäste, was höchst unhygienisch ist und servierte das Essen eher lauwarm- schade.

Ambiente

Das Ambiente ist ein kleiner Pluspunkt. Man fühlt sich wie auf einer gemütlichen Skihütte.

Leider ist das Lokal sehr hellhörig und dadurch bleibt man auch nicht so gerne lange dort, weil es echt schwer wird sich zu unterhalten

 

Rustikal-gemütliches Ambiente
Rustikal-gemütliches Ambiente

Fazit

Auswahl an veganen Speisen  
Auswahl an vegetarischen Speisen
Auswahl an Fischgerichten  
Auswahl an Fleischgerichten

Auswahl an Bioprodukten

Service  
Qualität von Speisen und Getränken  
Ambiente

 

(Visited 76 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar